Innovationen von und für Banken


Sind Banken innovativ?

Und wenn sie nicht innovativ sein können oder wollen, was könnten sie tun? Sie könnten zum Beispiel mit Unternehmen kooperieren, welche ihnen die Innovation abnehmen  oder – falls sie den Mut dazu aufbringen- wäre es auch möglich über die Einbindung von Kunden nachzudenken.

Gerade für Banken gilt, dass es auch helfen kann auf andere Branchen zu schauen,  und bevor man z.B. eine eigene Community aufbaut, kann es sehr hilfreich sein in fremden Communites aktiv zu werden. Die Fidorbank bietet zum Beispiel allen Bankberatern die Möglichkeit an der Kommunikation innerhalb der Community teilzunehmen, sich dort als Experten darzustellen und dadurch auch neue Kunden zu gewinnen. Eine Teilnahme kann auch deshalb sinnvoll sein, weil man hier die Fähigkeit zum Online Dialog einüben kann, denn in der täglichen Praxis innerhalb der Bank fehlt diese Möglichkeit in der Regel. Darüber hinaus gibt es aktuell keine andere deutschsprachige Community in der sich so intensiv und gezielt über Finanzen ausgetauscht wird. In nahezu keinem twitter Account und auch auf den Facebook Seiten der Banken finden heute bereits Finanzgespräche statt. Banken sind hier in der Regel weit weg von ihren Themen und müssen hoffen, dass der menschliche und emotionale Faktor indirekt auch zu neuen Kunde führt.

View on Cash

Ein Unternehmen das Banken dabei helfen kann innovativ zu sein ist die Firma Figlo. Figlo entwickelt und vertreibt Personal Finance Software, welche von Banken als White Label Produkt genutzt werden kann. Ein sehr spannendes Produkt ist dabei die Anwendung “View on Cash“, die das ermöglicht, was ich mir schon immer wünsche: Den mobilen Zugriff auf das Bankkonto und den Abgleich mit dort hinterlegten Ausgabeetats. Dadurch lassen sich Trends im Ausgabeverhalten ermitteln und zukünftiges Verhalten prognostizieren. Dies könnte möglicherweise eine Anwendung sein, welche die Richtung für moderne mobile Banking Anwendungen weist.

Innovative Kreditgenossenschaft

Es gibt natürlich auch innovative Banken. Nehmen wir zum Beispiel – um ein neues nicht spanisches  Beispiel zu nennen – die Stanford Federal Credit Union – denn auch dort setzt man auf Personal Finance Management. MyMo ist dabei sowohl über den PC als auch über das mobile Endgerät erreichbar. Hier kann man sehen, wie es ist, wenn man alle Finanzen an einem Ort und an jedem Ort überwachen und managen kann.

Fragwürdige Innovation

Manchmal muss man bei Innovationen natürlich auch vorsichtig sein. Nicht alles was man für Innovationen hält, ist auch eine. Darüber hinaus gibt es Innovationen, die eben auch nicht in jedem wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Kontext funktionieren. Blippy, ein Dienst der es Teilnehmern ermöglicht seine Online Einkäufe und Kreditkartenaktivitäten via. twitter mit Followern zu teilen und darüber zu diskutieren, gehört sicherlich hierzu, und nun gibt es im Zusammenhang mit google – die ja auch und vor allem in Deutschland immer wieder in der Kritik stehen – ein Datenschutz Problem. Denn bei goolge sind Kreditkarten Details von Blippy Nutzern aufgetaucht.    Bei Finextra findet man hierzu mehr.

Apples Payment Vision ohne Banken

Und zum Schluss muss man sich auch noch mit den Fragen beschäftigen, was Innovation eigentlich ist und ob Banken überhaupt innovativ sein müssen. Wenn man allerdings sieht, dass Apples “Mobile Payment” Visionen Banken gar nicht mehr einbeziehen, könnte man vermuten, das der Druck auf die Branche immer grösser wird und ausserdem, nimmt die Geschwindigkeit zu.

Obwohl ich weit davon entfernt bin Innovationen im Bankbereich vollständig in die Kategorie Technologie einzuordnen, hier eine Liste der 10 wichtigsten Bank Technologien aus Sicht des “Bank Director Magazine

  • Mobile Banking
  • Mobile Payments
  • P2p Payments
  • Mobile Remote Deposits (Checks mit dem Telefon einlösen etc.)
  • Social Media
  • Personal Finance Management
  • Reward Checkings (Belohnungen für Kontotransaktionen etc. z.B. Keep the change (Bank of America)
  • Small Business Banking
  • Anti Fraud and Security

Meiner Meinung nach kann man hier nur zustimmen. Oder was denken Sie?

7 Gedanken zu “Innovationen von und für Banken

  1. Pingback: Webschau Wirtschaftsblogs 2010-05-02 « Blick Log

    • Hallo,

      auch ich würde diese Wette eingehen. Ich versuche das Thema Innovation hier ja auch deshalb immer mal wieder zu positionieren. Aus meiner Sicht muss man die wirklich nachhaltigen und nützlichen (aus Kundensicht) Innovationen suchen.
      Wäre vielleicht auch mal ein Thema für einen Blogbeitrag

  2. Also ich weißt nicht. Ich denke gerade hier in Deutschland kommt erst so langsam alles ins Rollen. Die Banken müssen noch nicht großartik innovativ sein. Dafür gibt es viel zu viele Kunden die noch nicht einmal Online Banking nutzen.

    Toller Artikel btw.

    • Hallo,

      ich versuche hier ja einen möglichst weitgehenden Innovationsbegriff zu verwenden. Innovation orientiert sich dabei vor allem an den Interessen der Menschen oder der Kunden und da sind da viele Entwicklungen, die Banken für innovativ halten alles andere als innovativ. Was natürlich auch umgekehrt gilt. Da steht dann ja auch die Frage dahinter, ob die Interessen von Banken und Kunden überhaupt miteinander vereinbar sind. Ich bin da Optimist und denke, dass dies sehr wohl gehen würde, allerdings nur wenn das ökonomische und gesellschaftliche Umfeld stimmt. Denken wir also nicht nur über Banking 2.0 sondern auch über Ökonomie 2.0 nach oder welches Wort man da auch immer verwenden möchte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s